Flexible und individuelle Verträge

Intelligente Produkte mit Renditechancen und Garantien – dafür steht auch unser GENERATION business in der betrieblichen Altersversorgung. Zudem lässt sich mit dem Tarif auch die Arbeitskraft absichern.

GENERATION business bieten wir in der Direktversicherung, der Unterstützungskasse und der Direktzusage an. Als Motor dient, wie in der gesamten GENERATION Familie, unser UWP-Fonds. Er investiert mit über 40 % deutlich stärker in Sachwerte, als es bei klassischen Policen üblich ist. Damit hat er bereits Erfolgsgeschichte geschrieben: Zum 31. Januar 2019 verzeichnete er 5,6 % p. a. tatsächliche Wertentwicklung seit seiner Auflegung (31.01.2004) – nach Abzug der Fondskosten und trotz Finanzkrise und Niedrigzins.

Dank der endfälligen Garantien brauchen Arbeitnehmer nicht zu fürchten, dass sie ihr Erspartes durch Kurseinbrüche zu Rentenbeginn aufs Spiel setzen. Ein Glättungsverfahren erzeugt mit einem jährlich deklarierten Wertzuwachs neben dem tatsächlichen einen geglätteten Wert. Zum Vertragsende ist dem Arbeitnehmer nicht nur eine Beitragsgarantie, sondern auch ein geglätteter Wert von mindestens 1 % p. a. sicher. Der höchste dieser Werte wird ausbezahlt oder steht für eine Verrentung zur Verfügung, wenn zum Rentenbeginn die Garantievoraussetzungen erfüllt sind. Bei Rentenleistungen ist eine Steigerung von 1 % p. a. garantiert. Damit erfüllt der Arbeitgeber automatisch seine Verpflichtungen zur Anpassung von Betriebsrenten.

Mit GENERATION business lässt sich auch die Arbeitskraft absichern: Arbeitnehmern steht neben einer Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit auch eine Berufsunfähigkeitsrente zur Verfügung. Bedarfsgerechte Optionen, etwa Beitragsurlaub und einmaliges Vorziehen oder Hinausschieben des Rentenbeginns, erhöhen die Flexibilität und ermöglichen Arbeitnehmern eine individuelle Vertragsgestaltung. Erhöhungen werden im laufenden Vertrag durchgeführt – und das mit der bei Vertragsabschluss geltenden garantierten Mindestwertentwicklung.

Expertentipp


Durch die Produktmerkmale von GENERATION business lässt sich eine beitragsorientierte Leistungszusage bestmöglich abbilden. Bei der Direktversicherung wird die gesamte Dokumentation entsprechend rechtssicher ausgelegt. Beendet ein Mitarbeiter sein Arbeitsverhältnis und wendet man die sogenannte versicherungsförmige Lösung an, lässt sich der unverfallbare Anspruch des Mitarbeiters auf den Versicherungsvertrag beschränken. Der alte Arbeitgeber ist ab dem Zeitpunkt von seinen Verpflichtungen aus der Zusage befreit.

 

Ralf Jaschke, Senior Consultant bAV bei Canada Life