Da waren‘s nur noch 11

Vor einigen Wochen habe ich bereits ein Editorial dem Provisionsdeckel gewidmet. Und von den ehemals „12 guten Gründen, warum der Provisionsdeckel nicht zu Ende gedacht scheint“ sind immer noch 11 offen. Von der Liste streichen konnten wir lediglich die Biometrie-Produkte – wenigstens die sind nicht betroffen. Ansonsten bleibt dieser Entwurf nach wie vor wenig überzeugend – das haben wir gemeinsam mit vielen Vertretern der Branche in den letzten Wochen bei jeder Gelegenheit deutlich gemacht.

Dennoch: Die Welt dreht sich weiter. Und auch wenn es im politischen Berlin momentan sicher spannendere Themen gibt, so ist die Bundesregierung doch willens, diesen Provisionsdeckel auf den Weg zu bringen. Am 06. Juni 2019 will sie per Beschluss des vorliegenden Entwurfs das Gesetzgebungsverfahren anstoßen. Danach müssen noch Bundestag und Bundesrat zustimmen.

In meinem oben genannten ersten Editorial in der Sache Provisionsdeckel hatte ich mir bereits erlaubt, Ihnen zwei Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Und da die Zeit zwar drängt, aber eben noch lange nichts verloren ist, wiederhole ich diese gerne.

Beide Ratschläge verleihen Ihrer Stimme als Vertreter Ihres Berufsstands mehr Gewicht:

1. Organisieren Sie sich: Treten Sie einem Vermittlerverband bei, der Ihre Interessen vertritt.

Und 2. Engagieren Sie sich – und zwar jetzt. Gehen Sie jetzt direkt auf Ihren Wahlkreisabgeordneten im Bundestag zu! Sprechen oder schreiben Sie die Dame oder den Herrn an und machen Sie Ihre Meinung zum Provisionsdeckel deutlich.

Sie finden hier zunächst den Wahlkreisabgeordneten, der auch Ihre Interessen in Berlin vertritt: https://www.bundestag.de/abgeordnete/wahlkreise/

Und hier haben wir ein vorbereitetes Anschreiben, das Sie so nutzen oder gerne auch Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen können.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass nur wenige Abgeordnete den Sachverhalt näher kennen. Es lohnt sich also, hier für Transparenz im eigenen Wahlkreis zu sorgen. Oft sind die Abgeordneten dankbar für fundierte Informationen aus Ihrem Wahlkreis.

Jetzt gilt es – verschaffen auch Sie Ihrer Meinung in Berlin Gehör!

Leiten Sie diese Informationen auch gern in Ihrem Netzwerk weiter. Jede Vermittler-Stimme zählt!

Herzlichst

 

 

 

 

Markus Drews
Haupt­bevoll­mächtig­ter der
Canada Life Deutsch­land