Abhilfe bei Niedrigzins

Zinsen? Fehlanzeige – sie sind so gut wie abgeschafft. Vielmehr belasten Negativzinsen das Geldvermögen der Deutschen und deren Altersvorsorge. Eine Lösung für Ihre Kunden: unsere Einmalanlagen.

Corona hat zu starken Verwerfungen an den Kapitalmärkten geführt, was der historische Crash an den Aktienmärkten zwischen Mitte Februar und Mitte März deutlich machte. Eher heimlich, still und leise hingegen ging die Senkung der Leitzinsen in den USA vonstatten. Zinsen sind nun weltweit weitgehend abgeschafft. Das wirkt sich besonders gravierend auf die Altersvorsorge aus. Negative Zinsen auf das Guthaben auf Giro- und Tagesgeldkonten sind keine Seltenheit mehr. Über 150 Banken geben den Negativzins bereits an ihre Kunden weiter.* Ein echtes Dilemma angesichts des Geldvermögens der Deutschen von über 6.300 Mrd. € im Jahr 2019**.

Was tun? Eine Möglichkeit sind die Einmalbeitragslösungen von Canada Life. Diese bieten im derzeitigen Marktumfeld neben Steuervorteilen und Hinterbliebenenabsicherung ein hochattraktives Gesamtpaket: Besonders hervorzuheben ist das Unitised-With-Profits-Prinzip (UWP-Prinzip) in den GENERATION-Tarifen. Mit einer Mindestverzinsung von 1 % p. a. gibt Canada Life – bei Erfüllung der Garantievoraussetzungen – die höchste Garantie am deutschen Versicherungsmarkt. Gleichzeitig ergeben sich durch eine verstärkte Investition in Sachwerte, insbesondere in Aktien, attraktive Renditechancen. Möglich ist es zudem, den Garantiebaustein (UWP) mit anderen Investmentbausteinen wie dem Automatischen Portfolio Management (APM) oder unseren Einzelfonds zu kombinieren. Das erhöht die Flexibilität.

Für besonders investmentaffine Kunden eignet sich der Flexible Kapitalplan. Entnahmen sind jederzeit möglich. Mit der Duo-Option lässt sowohl der Flexible Kapitalplan als auch der GENERATION private plus auf Wunsch auch eine steueroptimierte Vermögensübertragung zu. Mit einem zweiten Versicherungsnehmer oder einer zweiten versicherten Person kann man die Konstellation innerhalb des Vertrags individuell anpassen.

 

*Quelle: www.biallo.de/geldanlage/ratgeber/so-vermeiden-sie-negativzinsen/

**Quelle: Deutsche Bundesbank – Geldvermögen privater Haushalte, 17.01.2020