Rentenphase – entscheidend für die zweite Hälfte ist nicht die Startrente!

Bei Vergleichen von Rentenversicherungen sollten Sie auch der Rentenphase Aufmerksamkeit schenken.

„Bei der Wahl einer Rentenversicherung sollte nicht zu sehr die Startrente fokussiert werden!“

Diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle für die zweite Halbzeit der Rentenversicherung:

Generell sollte das Produkt auch zum Rentenbeginn und während der Rentenphase maximal flexibel sein. Wer weiß denn schon, wie seine Lebenssituation im Alter von 67 oder 80 Jahren aussieht: Ist man noch verheiratet? Welche weiteren Einkünfte hat man? Hat man noch jemanden zu versorgen? Wie ist es um die Gesundheit und den Lebensstil bestellt? Prüfen Sie auf alle Fälle, ob der Rentenversicherungsvertrag genügend Optionen beinhaltet, um all den genannten Lebenssituationen gerecht zu werden.

Realistische und transparente Informationen zur Rentenphase sind bei einer Rentenversicherung mehr als nur „nice to have“. Achten Sie daher bei den verschiedenen Anbietern auch auf die Informationen zum Rentenbezug und auf die im Rentenbezug geplante Kapitalanlage. Fehlende und unverständliche Informationen sollten Sie stutzig machen. Dann am besten gleich die Finger von solchen Produkten lassen.

„Die Rentenphase muss glücklicherweise heutzutage nicht mehr nur klassisch sein!“

In der kommenden Ausgabe werde ich zum Abschluss meiner Artikelserie noch einmal die zentralen Punkte zusammenfassen und mein Fazit ziehen.