Renditechancen – gibt es die noch?

Niedrige Zinsen belasten die Lebensversicherer seit Jahren, und die starke Verschuldung durch die Pandemie hat eine Zinswende in weite Ferne rücken lassen. Eine Lösung: das Unitised-With-Profits-Prinzip.

Die Pandemie hat die Welt auf den Kopf gestellt – und auch vor dem Thema Altersvorsorge macht sie nicht halt: Belastet das Niedrigzinsumfeld die Lebensversicherer schon lange, macht jetzt die weltweite Neuverschuldung die Hoffnung auf steigende Zinsen zunichte. Spätestens jetzt haben Sparbücher und Tagesgelder ausgedient. Sie eignen sich bestenfalls dafür, Geld für eine kurzfristig benötigte Liquidität zu parken.

Doch die Menschen in Deutschland sind Sparweltmeister. 2020 haben sie, auch bedingt durch Corona, gespart wie nie* und dabei auf klassische Sparformen gesetzt. Häufig bleibt das Geld sogar auf dem Girokonto liegen. Der Grund: Die Sparer wünschen sich Planungssicherheit in Form von Garantien. Deshalb ist die Lebensversicherung als Altersvorsorge so beliebt. Insbesondere klassische und klassiknahe Produkte, die stark vom konventionellen Sicherungsvermögen abhängen, wie Hybridprodukte oder Indexpolicen, stoßen in einer Welt ohne Zinsen immer mehr an ihre Grenzen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass im Branchenschnitt fast 85 % der Kapitalanlagen in festverzinslichen Wertpapieren investiert sind und die Aktienquote bei nur 5 % liegt.**

Die Folge: Das Garantieniveau sinkt weiter. Durch die geforderte erneute Absenkung des Garantiezinses 2022 seitens der Deutschen Aktuarsvereinigung*** steht auch die Beitragsgarantie längst auf dem Spiel. Bereits heute bieten die meisten Anbieter nur dann eine 100%ige Beitragsgarantie, wenn es der Gesetzgeber vorschreibt. Ansonsten liegt der Fokus auf einer Garantie in Höhe von 80 % bis 90 % der eingezahlten Beiträge.

Canada Life betrifft die Zins­proble­matik natürlich auch, allerdings als Vorreiter von endfälligen Garantien in wesentlich geringerem Maß. Wir stellen uns der Herausforderung seit vielen Jahren erfolgreich mit dem Prinzip Unitised-With-Profits (UWP).

Expertentipp

 

„Jede Garantie – auch bei Canada Life – bedeutet eine Einschränkung der Renditechance. Daher empfehle ich grundsätzlich, die Garantie auf ein wirklich notwendiges Maß zu reduzieren.“

 

Christoph Schröder
Direktionsbeauftragter Investment bei Canada Life

 

Deshalb bieten wir auch aktuell ein attraktiveres Gesamtpaket und ein deutlich besseres Rendite-Risiko-Profil als die meisten Wettbewerber. So weisen wir auch 2021 mit dem UWP-Fonds mit 1 % p. a. die höchste garantierte Mindestwertentwicklung am Markt als endfällige Garantie auf – sofern die entsprechenden Garantievoraussetzungen erfüllt sind. Allerdings, und das ist mindestens genauso wichtig: Es besteht die Chance auf eine auskömmliche Rendite durch eine Investition von fast 50 % in Sach- und Substanzwerte, insbesondere in Aktien.

Expertentipp

 

„Auf Wunsch können Kunden den UWP-Fonds in der ersten und dritten Schicht auch mit anderen Canada Life-Fonds oder gemanagten Portfolios kombinieren. Das kann unter Flexibilitäts- und Renditegesichtspunkten häufig durchaus sinnvoll sein.“

 

Matthias Reischenbacher
Referent Produktmanagement private Altersvorsorge bei Canada Life

 

Herzstück unserer Anlagestrategie ist der UWP-Fonds unserer Schwestergesellschaft Setanta Asset Management. Der UWP-Fonds hat seine Leistungsfähigkeit trotz der Finanz-, Euro- und Corona-Krise immer wieder bewiesen und kommt zum 31.12.2020 auf eine Performance von 5,2 % p. a. seit seiner Auflage (31.01.2004).

* https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/dz-bank-zu-geldvermoegen-die-deutschen-sind-393-milliarden-euro-reicher-17127262.html

** Stand: 31.12.2019. Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

*** Quelle: Handelsblatt (20.10.2020)