Optimal abgesichert bleiben

Ob Heirat, Hausbau oder die Geburt eines Kindes – ­Lebens­situationen ändern sich schnell. Gut, wenn die Berufs­unfähigkeits­versicherung flexibel ist und sich diesen Situationen während der Laufzeit anpassen lässt.

Es ist eines der am meisten unterschätzten Risiken: die Berufs­unfähigkeit. Schwere Erkrank­ungen treffen Arbeitnehmer leider häufiger, als man denkt. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig finanziell abzusichern. Die Höhe der Leistung sollte auf die persönliche Situation abgestimmt sein, damit es nicht zu finan­ziellen Engpässen kommt – weder während der Laufzeit, wenn der monatliche Beitrag fällig wird, noch dann, wenn man auf eine Auszahlung angewiesen ist.

Bei Vertrags­abschluss legen Kunden eine Absicher­ungshöhe fest, die zu den aktuellen Bedürf­nissen passt. Gründet man eine Familie, heiratet man oder finanziert man ein Haus, ändert sich die Vorsorge­situation völlig – und schnell schleichen sich Vorsorge­lücken ein. Ein ausgezeichnetes Bedingung­swerk bei Vertragsabschluss ist daher nicht alles; auch Anpassungs­möglichkeiten während der Laufzeit sind wichtig, damit der Versicher­ungsschutz weiterhin zum Leben des Kunden passt.

Zusätzlich zu den ereignis­bezogenen Erhöhungs­optionen können Beiträge bei uns auch ereignis­unabhängig zum fünften und zehnten Jahr angepasst werden. Bei unseren Risiko­produkten bieten wir diese Flexi­bilität ohne erneute Risiko­prüfung an.

27 %

der 56- bis 60-Jährigen in Deutschland werden vor Eintritt des Rentenalters berufsunfähig. Die häufigsten Ursachen: Psyche, Rücken, Krebs.

Quelle: https://www.oeffentlichen-dienst.de/versicherungen/992-statistiken-berufsunfaehigkeit.html (Stand: 2015)