Neues Jahr – kleiner Pieks ins Glück!

Bevor ich mich an einen Ausblick auf 2021 wage: Ich habe nachgeschaut, was ich Ihnen an dieser Stelle zu Beginn des letzten Jahres geschrieben habe. Mein Ausblick damals für 2020 war recht optimistisch. Ich habe Ihnen berichtet, warum wir bei Canada Life unseren Job tun. Wovon wir überzeugt sind, und was uns antreibt, jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Es ist die Überzeugung, dass wir mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Unabhängigkeit unserer Kunden leisten. Und ich habe uns allen in Deutschland etwas mehr „Canadienesse“ – kanadischen Spirit – gewünscht: mehr Optimismus, Zuversicht, Gelassenheit und Vorfreude auf die Zukunft.

Ich konnte nicht ahnen, dass schon ein paar Monate später genau diese Eigenschaften wichtige Zutaten zu unserem Corona-Rezept werden würden. Keiner von uns hat eine Pandemie in diesem Ausmaß bisher erlebt. Es gab kein Handbuch, in dem wir nachlesen konnten, was zu tun ist. Aber mit angemessenem Optimismus, Zuversicht und auch Gelassenheit haben wir unser Unternehmen bis heute erfolgreich durch die Krise manövriert.

Auch in 2021 werden wir diese Eigenschaften gut brauchen können. Jetzt liegt die berechtigte Hoffnung auf der zügigen Durchimpfung der Bevölkerung – möglichst schnell die berühmte Herdenimmunität erzeugen. Ich oute mich hier gerne sehr deutlich: Sobald mein Call kommt, werde ich mich gegen Covid-19 impfen lassen. Wir gehen davon aus, dass das Virus und die Einschränkungen unser Leben noch einige Zeit bestimmen werden: vermutlich bis weit in 2021 hinein, vielleicht das ganze Jahr hindurch. Darauf müssen wir alle uns wohl mental einstellen – wenn nicht schon passiert. 😉

Für mich fühlt sich 2021 wie die zweite Halbzeit von Covid-19 an. Ich habe einerseits großen Respekt davor. Respekt natürlich vor der Krankheit an sich. Aber auch vor ihren wirtschaftlichen Folgen.

Die erste Halbzeit der Krankheit war sozusagen der Notfalleinsatz. Die zweite Halbzeit wird durch den Wettlauf zwischen der Wirksamkeit der Impfungen, den Inzidenzen und Erkrankungen geprägt werden. Die zweite Halbzeit der wirtschaftlichen Entwicklung ist abhängig von der Dauer der Lockdown-Maßnahmen. Einerseits wird sich eine insgesamt kräftige Konjunktur-Erholung ab der Jahresmitte zeigen. Andererseits werden wir genauso einzelne, stark betroffene Branchen und Unternehmen mit Existenzkampf, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit beobachten.

Trotz aller Widrigkeiten und Herausforderungen: Ich freue mich auf das neue Jahr und blicke hoffnungsvoll nach vorn. Die zweite Halbzeit ist angepfiffen. Jetzt werden wir den unsichtbaren Gegner Covid-19 in die Schranken weisen.

Mit Zuversicht und vorsichtigem Optimismus gehe ich auch im Hinblick auf das Lebensversicherungsgeschäft ins neue Jahr.

2020 haben wir bei Canada Life vor allem in der Arbeitskraftabsicherung und der Privaten Vorsorge Wachstum gesehen. Mit der positiven Entwicklung in der Arbeitskraftabsicherung – allen voran unsere Berufsunfähigkeitsversicherung – haben wir gerechnet: Es ist nachvollziehbar, dass sich die Leute in einer ausgewachsenen Pandemie verstärkt Gedanken über ihre persönliche Vorsorge machen. Und diese dann auch tatsächlich optimieren. Dieser Trend dürfte sich 2021 verstärken. Mit unserem breiten Angebot an Versicherungslösungen sind wir gut auf jeden individuellen Bedarf eingestellt. Und unsere brandneue Schwere Krankheiten Vorsorge kommt da zum Jahresbeginn genau richtig!

Gerade die Private Vorsorge auf der Basis unseres UWP-Fonds kann verstärkt davon profitieren, dass die Sparquote der Bevölkerung aktuell auf Rekordniveau liegen dürfte*. Ein Teil dieser Ersparnisse wird in die finanzielle Vorsorge fließen – davon bin ich überzeugt. Sicher eine attraktive Investition in die finanzielle Unabhängigkeit: unsere krisenerprobte Alterseinkommenslösung mit der perfekten Mischung aus endfälliger Garantie und professioneller Kapitalmarktanlage.

Übrigens: Erinnern Sie sich an mein Editorial Ende März 2020? Da habe ich vom Einbruch der Aktienmärkte berichtet und dazu geraten, Ruhe zu bewahren. Langfristanleger sollte ein Rückschlag kalt lassen oder besser: zur neuerlichen Anlage ermutigen. Und das hat sich auch dieses Mal wieder bewahrheitet. Die Börsen sind nicht nur zurück zu alter Stärke, sondern eilen bereits zu neuen Höchstständen.

Also, gehen wir es gemeinsam an, das Jahr 2021 – die zweite Halbzeit gegen Covid-19! Gerne mache ich den Anstoß: Ich freue mich, Sie am 15.01.2021 um 12:30 Uhr bei meiner Neujahrsansprache begrüßen zu dürfen.

Take care!

Herzlichst

 

 

 

 

Markus Drews
Managing Director
der Canada Life Assurance Europe plc


* Quelle: Deutsche Bundesbank – Geldvermögen privater Haushalte, 17.01.2020