Börsencrash: So sichern Sie sich ab

Technologieblase, weltweite Finanzkrise oder Eurokrise – Turbulenzen an den Kapitalmärkten gab es allein in diesem Jahrtausend eine ganze Menge. Schwankungen sind zwar natürlicher Bestandteil der Aktienmärkte, aber sie sorgen für Emotionen.

Wichtig ist, auch bei volatilen Märkten einen kühlen Kopf zu bewahren. Gerade in Stressphasen handeln Anleger allerdings häufig nicht rational. Zuletzt kannten die Märkte kaum Volatilität: Es ging jahrelang – mit kleinen Schwächephasen – stetig bergauf. Aber auch wenn niemand weiß, wann genau: Der nächste Crash kommt! Verhindern kann man es nicht, sich darauf vorbereiten schon.

Quelle: Datastream, 31.12.2016. Zeitraum: 31.07.1971 – 31.12.2016, Zeitraum der angegebenen Kursrückgänge: 28.02.1973 – 30.09.1974 und 31.10.2007 – 27.02.2009. Basis: monatliche Daten, Preisindex.

Investiert man – wie in der Altersvorsorge üblich – monatlich immer den gleichen Betrag über einen langen Zeitraum, profitiert man in der Regel vom Cost-Average-Effekt. Ein Beispiel: Man investiert jeden Monat 40 Euro. Kostet ein Fondsanteil in einem Monat 20 Euro, bekommt man zwei Anteile dafür. Sinkt der Kurs nun – überzogen dargestellt – auf 10 Euro, bekommt man im Monat darauf vier Anteile. Der Anschaffungspreis pro Anteil beträgt dann nur noch 13,33 Euro; der Break-even ist schnell wieder erreicht. Beständiges Investieren lohnt sich also.

Die Renditeerwartung von Aktien liegt langfristig bei ca. ­8 % p. a. Im Bereich der Einmalanlage ist es darüber hinaus sinnvoll, sein Vermögen über unterschiedliche Anlagen zu streuen – hier bietet Canada Life mit den EURO-Mischfonds oder dem Automatischen Portfolio Management (APM) geeignete, gemanagte Lösungen.


Canada Life überzeugt

Die Canada Life-Fonds überzeugen mittel- bis langfristig mit einer sehr guten Wertentwicklung:

FondsnameFondsgesellschaft5 Jahre p. a.10 Jahre p. a.
Aktien International IISetanta Asset Management11,4 %9,1 %
Aktien USA IIPutnam Investments13,9 %10,0 %
Stand: 31.08.2018. Wertentwicklungen der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Wertentwicklungen zu.