Über Gold, Stabilität und Rendite

Corona und die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen lassen Gold als sicheren Hafen erscheinen. Und auch die mit den Hilfspaketen von Regierungen und Notenbanken rund um den Globus verbundenen Befürchtungen einer Geldentwertung treiben den Preis für goldige Anlagen.

Letzte Woche konnten wir ein Rekordhoch beim Goldpreis erleben. Erstmals wurde die Marke von 2.000 US-Dollar geknackt.

Nun ja, wie Sie ja inzwischen schon wissen, lassen mich solche Schlagzeilen nicht kalt und es kribbelt mich in den Fingern, dies zu kommentieren. Man bekommt das Gefühl, als würde nun wieder mal die berühmte Sau durchs Dorf gejagt.

Mir ist bei Anlagen Stabilität und Rendite wichtig. Und in dieser Kombination bitte möglichst langfristig. Ich predige auch immer wieder die breit aufgestellte Anlage und Diversifikation, um erhöhte Risiken von Einzelanlagen zu vermeiden.

Spannend finde ich daher langfristige Entwicklungen als Prüfpunkte. Beim Gold etwa liegt der letzte Höchststand schon lange zurück: Diesen hatte er 2011 als Folge der Finanzkrise. Danach gab es den Absturz und erst ab Mitte 2018 legte der Goldpreis wieder zu. Immerhin: Wer vor 10 Jahren Gold gekauft und trotz des Rückschlags bis heute behalten hätte, der freut sich nun über einen Zuwachs von gut 70 %.

Hört sich toll an, oder? Nun ja, wenn man bedenkt, dass der Dow Jones im gleichen Zeitraum mit gut 150 % eine mehr als doppelt so hohe Wertentwicklung verzeichnet hat, relativiert sich der momentane Gold-Hype.

Nicht, dass wir uns missverstehen: Ich habe nichts gegen Gold. Ich denke, es gehört als Beimischung in jedes Depot. Was mich misstrauisch stimmt ist, wenn immer wieder einzelne Anlagen als Nonplusultra, als Allzweckwaffe oder als alleiniger Heilsbringer durch die Gazetten geistern. Für mich geht nichts über ein dem Bedarf und Risikoprofil des Einzelnen angepasstes ausgewogenes Anlagekonzept.

Für Stabilität und Rendite steht für mich unser UWP-Fonds: Als breit aufgestellter Mischfonds hat er nicht nur eine starke langfristige Performance, er bietet auch eine solide garantierte Wertentwicklung für unstete Börsenzeiten.

Ein starkes Gesamtpaket – darum geht es also bei der Geldanlage. Aber nicht nur das Produkt ist entscheidend. Auch sollte der Anbieter hinter dem Produkt für Zuverlässigkeit und Stärke stehen. In diesem Sinne freue ich mich, Ihnen heute eine neue Publikation von Canada Life vorstellen zu dürfen: STRONG – unser Magazin zum Geschäftsjahr. Neben allen Zahlen, Daten und Fakten zu unserem Geschäftsergebnis finden Sie im neuen Magazin auch interessante Einblicke in unser Unternehmen. Wie ich finde, insgesamt viele starke Argumente von und für Canada Life als Partner in Deutschland bei allen Fragen zur Vorsorge.

Hier geht‘s direkt zum Magazin.

Viel Spaß beim Lesen! Kommen Sie gut über den Rest-Sommer! Take care!

Herzlichst

 

 

 

 

Markus Drews
Managing Director
der Canada Life Assurance Europe plc