In sieben Schritten zum bAV-Erfolg

Firmen bei der betrieblichen Altersversorgung überzeugend beraten und betreuen? Das gelingt bestens mit einer gut strukturierten Vorgehensweise.          Wie diese aussehen kann, zeigt unser sieben Schritte umfassender Ablaufplan.

Hohe Durchdringungsquoten bei der Beratung von Firmen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung (bAV) sind kein Zufall. Wer systematisch und strukturiert vorgeht – von der Arbeitgeberansprache bis hin zur laufenden Betreuung – vermittelt Arbeitgebern das Gefühl, stets in guten Händen zu sein. So können Sie sicher sein, dass die Arbeitgeber die bAV positiv wahrnehmen und das gesamte Projekt unterstützen.

Erstellen Sie sich einen Ablaufplan für Ihr bAV-Projekt. Aus unserer Sicht haben sich folgende sieben Schritte als zielführend erwiesen:

1. Ansprache von Unternehmen

Es bieten sich viele Chancen, die bAV in den Unternehmen neu und professionell zu gestalten, zum Beispiel durch gesetzliche Änderungen, veränderte Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt oder durch veraltete und nicht gelebte bAV-Systeme in Unternehmen.

2. Aufnahme des Ist-Zustands

Sammlung aller relevanten Informationen: Dies sind unter anderem die aktuellen Regelungen zur bAV, Tarifbindungen, Regelungen in Arbeitsverträgen, Durchdringungsquoten und Unternehmensstruktur.

3. Analyse des bestehenden bAV-Systems

4. Neuordnung der bAV und Konzeptvorstellung

Mit der bAV-Konzeptmappe für Unternehmen erhalten Sie ein auf die Wünsche des Unternehmens abgestimmtes bAV-Konzept. Dieses Konzept ist die Grundlage für die (Neu-)Gestaltung der bAV bei Ihren Firmenkunden.

5. Erstellung der Versorgungsordnung

Das Regelwerk der bAV im Unternehmen sorgt für Klarheit bei Arbeitnehmern und Arbeitgeber. Fehler in der Handhabung der bAV werden vermieden und die Möglichkeiten der bAV sind für alle Beteiligten fixiert und transparent.

 6. Mitarbeiterinformation und ­Beratungstage

Wir empfehlen ein persönliches Informationsgespräch für alle Mitarbeiter mithilfe einer individualisierten Arbeitnehmermappe. Dieses Gespräch kann zum Beispiel durch Präsentationen und Infoblätter vorbereitet werden.

7. Laufende Betreuung

Schaffen Sie Klarheit für das weitere Vorgehen. Regeln Sie die Prozesse bei Neueinstellungen und beim Ausscheiden von Mitarbeitern. Legen Sie einen Rhythmus für Updategespräche mit der Geschäftsleitung fest, um zum Beispiel Erhöhungsaktionen zu besprechen.

Service für Ihr bAV-Projekt

Gerne begleiten wir Sie bei Ihrem bAV-Projekt persönlich. Zum Beispiel unterstützen wir Sie bei Arbeitgebergesprächen, erstellen Analyse- und Konzeptmappen oder helfen Ihnen bei der Vorbereitung der Mitarbeiterpräsentation. Zudem bieten wir Ihnen zahlreiche Unterlagen rund um Ihr bAV-Projekt. Sie erhalten zu jedem Schritt von uns passendes Material über unseren bAV-Projektgenerator. Das dynamische Tool hält Sie immer auf dem Laufenden. Zur Aufbewahrung nutzen Sie einfach unsere neue bAV-Projektmappe, die Sie im Materialservice auf unserer Website bestellen können.

Ihre bAV-Ansprechpartner in den Regionen